Mit dem Sommer kommen die Fliegen

Fliegenschutzgitter für Fenster machen die Wohnung zur insektenfreien Zone

In der Natur gehören Insekten einfach zum Sommer dazu. Doch in der eigenen Wohnung möchte sie niemand haben. Wenn es summt, brummt, schwirrt und auch zusticht, werden Insekten für so manch einen zur wirklichen Nervenprobe. Und juckende Mückenstiche erinnern noch Tage später daran, dass man sich nun endlich einmal um einen passenden Insektenschutz Fenster bemühen sollte. Denn es gibt wohl kaum jemanden, der den gesamten Sommer darauf verzichten möchte, sein Fenster zu öffnen. Doch genau das sehen die kleinen Plagegeister als Einladung an, das Haus für sich einzunehmen. Ein Fliegenschutzgitter für Fenster setzt dem ein Ende.

Wer sich vorher noch nie mit dem Thema Fliegengitter und Insektenschutz auseinendergesetzt hat, der kann sich die nötigen Informationen zum Insektenschutz ganz leicht im Internet besorgen. Das Thema Insektenschutz und Fliegengitter wird auch auf vielen Webseiten ausgiebig behandelt. Dort findet man Infos zu unterschiedlichen Insektenschutz Systemen und Fliegengitter Produkten. So gerüstet kann man sein Heim mit den entsprechenden Fliegengitter Produkten ausstatten und hat dann seine Ruhe.

Weiterlesen

Holz im Haus

Stiftehalter aus Holz für den Schreibtisch

Wer kennt das nicht, einen Schreibtisch wo Stifte, Notizzettel, Büroklammern und Lineal kreuz und quer liegen. Hier sorgt ein Stiftehalter aus Holz für Ordnung, Übersicht und Sauberkeit. So eine Vorrichtung ist kostengünstig und relativ leicht selbst anzufertigen.

Beschreibung und Anfertigung Stiftehalter

Benötigtes Material ist Massivholz wie zum Beispiel Buche, die Stärke des Holzes kann unterschiedlich variieren, ebenso die Maße der Vorrichtung.
Weiter nötig sind Beize in Nussbaum oder Ähnlichem, Klarlack oder Holzöl, Holzbohrer und Senker sowie Fräser. Am besten ist es, wenn man dafür Massivholz verwendet.

Weiterlesen

Insektenplage im Herbst

Insekten sind zwar nützlich, können aber nerven

Sie scheinen aus allen Löchern zu kommen. Rot-schwarz kribbelt und krabbelt es einfach überall. Ganze Hauswände sind davon bedeckt. Ja, es sind tatsächlich Marienkäfer, die sich in Scharen ansammeln. Viele Menschen sprechen in solchen Fällen bereits von einer Plage. Doch warum tun die Marienkäfer das?

Einwanderer unter den Insekten

Sicherlich handelt es sich bei den Krabbelkäfern um Marienkäfern, jedoch sind es die asiatischen Marienkäfer, die auch als Harlekinkäfer bezeichnet werden. Sie entstammen ursprünglich dem östlichen Asien, hauptsächlich China, Japan, Korea oder der Mongolei. Sie sind, mit sechs bis sieben Millimeter breite, ein wenig breiter als der europäische. Auch die Farbe des Panzers zeigt deutlich, mit welchem wir es zu tun haben. Der europäische Marienkäfer trägt einen hell- bis dunkelroten Panzer und hat relativ wenig schwarze Flecken. Der asiatische hingegen hat eine hellgelbe bis dunkelrote Farbe und relativ viele Flecken. Zudem sondert er einen unangenehmen Duft ab, sobald er sich bedroht fühlt.

Weiterlesen